Auf dem Land ist nichts los? Von wegen! Die Mitglieder vieler Vereine, Kirchengemeinden und Institutionen engagieren sich das ganze Jahr über für das kulturelle Leben in unserer Region. Nachstehend Artikel aus den Lokalzeitungen, die dieses wiedergeben und Berichte über sonstige Geschehnisse in unserer Gemeinde.
Echzeller Nachrichten 2017
 
Echzeller Nachrichten der vergangenen Jahre
 
Klick auf's Bild: Und tschüß, Wetterauer Zeitung!
 
SEPTEMBER
15.09.17 - Räumlichkeiten für Feierlichkeiten: Ab sofort bieten die Echzeller Sportschützen ihr Vereinsheim in Gettenau für Feierlichkeiten und Versammlungen an. Auf 88, bzw. 214 qm können private Veranstaltungen durchgeführt werden. Die Bewirtung übernimmt der Verein. Kontakt: 06008/1212 oder E-Mail: vorstand(at)e-s-g.net (EWO)
AUGUST
28.08.17 - Nach Kollision mit Blumenkübel abgehauen: Keine Hinweise auf sich wollte ein Unfallverursacher hinterlassen, der in der Hauptstraße am Samstagmorgen, gegen 05.05 Uhr, mit seinem PKW von der Fahrbahn abkam. An einer abknickenden Vorfahrt führte seine Fahrt statt nach links geradeaus gegen ein Verkehrsschild, einen Blumenkübel und eine Hauswand. Der Unfallverursacher suchte die beim Unfall abgefallenen Teile seines PKW zusammen, befreite sein Auto aus der misslichen Lage und fuhr anschließend davon. Obwohl er so gründlich vorging, konnte die Polizei jedoch den mutmaßlichen Unfallverursacher, einen 38-jährigen Echzeller ermitteln. Ein Zeuge beobachtete nämlich die Unfallflucht und informierte die Polizei. Diese nahm den vermutlichen Unfallverursacher mit zur Dienststelle, wo eine Blutentnahme bei ihm durchgeführt wurde. Er steht im Verdacht unter dem Einfluss von Alkohol seinen PKW geführt zu haben. Es entstand ein Schaden von etwa 4000 Euro. (POL)
15.08.17 - Kaugummiautomat geknackt: Mit dem Inhalt eines Kaugummiautomaten machten sich Diebe in der Bahnhofstraße auf und davon. Die Gauner hebelten an dem Gerät und erbeuteten eine bisher unbekannte Menge an Kaugummis. Die Schäden am Automaten beziffert die Polizei auf ca. 200 Euro. Zeugen, die die Täter zwischen Samstag (12.08.2017) und Montagmorgen (14.08.2017) beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 bei der Friedberger Polizei zu melden. (POL)

02.08.17 - Unfallflucht: Erst blieb ein Autofahrer beim Vorbeifahren am linken Außenspiegel hängen und dann fuhr der Unfallverursacher auch noch davon, ohne sich um die Regulierung des entstandenen Schadens in Höhe von mindestens 400 Euro zu kümmern. Der betroffene schwarze Ford Fiesta parkte zur Unfallzeit am Mittwoch, 02. August, um 10.35 Uhr ordnungsgemäß in der Hauptstraße vor dem Haus Nr. 150. Jetzt ermittelt die Polizei Friedberg wegen der Unfallflucht, sucht Zeugen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06031/6010. (POL)

JULI
25.07.17 - Übers Fenster eingestiegen: Auf Beute aus dem Recyclinghof in der Oststraße hatten es Einbrecher am zurückliegenden Wochenende abgesehen. Am Montagmorgen (24.07.2017), gegen 08.20 Uhr informierten Mitarbeiter die Friedberger Polizei über den Einbruch. Zuvor waren die Diebe über ein Dachfenster gewaltsam in das Gebäude eingestiegen. Darin brachen sie weitere Bürotüren auf und suchten nach Beute. Derzeit kann noch nicht gesagt werden, ob die Unbekannten fündig wurden. Auch der Zeitpunkt des Einbruches kann noch nicht genau bestimmt werden. Zuletzt war am Freitag (21.07.2017) am Recyclinghof noch alles in Ordnung Hinweise zu den Tätern oder zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen am Wochenende am Recyclinghof nimmt die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010 entgegen. (POL)
18.07.17 - Unfallflucht: Am Fahrbahnrand der Hauptstraße stand der schwarze Opel Vivaro eines Echzellers am Montagabend. Gegen 22.15 Uhr streifte ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer im Vorbeifahren den Kleinbus an der linken Fahrzeugseite und verursachte dabei einen Schaden von rund 2500 Euro. Trotz des Zusammenstoßes fuhr der Unfallverursacher davon. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, ermittelt daher wegen des Unerlaubten Entfernens vom Unfallort und bittet um Hinweise. (POL)
17.07.17 - Unfallflucht: In der Untergasse stieß ein Unbekannter am Freitag, zwischen 15.30 und 18.45 Uhr, gegen einen am Fahrbahnrand geparkten weiß-sandfarbenen Chevrolet Captiva, an dessen Heck dadurch ein Schaden von etwa 1000 Euro entstand. Da der Unfallverursacher sich nicht selbst um eine Schadensregulierung bemühte, bittet nun die Polizei in Friedberg, Tel. 06031/601-0, um Hinweise auf ihn. (POL)
10.07.17 - Versuchter Einbruch in Tankstelle: Ob der Einbruch mit zwei weiteren Versuchen in Niddatal und Florstadt in Zusammenhang steht muss erst noch geklärt werden. In diesem Fall hatten unbekannte Täter in der Zeit von Freitag, 23.30 Uhr bis Samstag 4.45 Uhr versucht in die Aral-Tankstelle auf der Hauptstraße einzubrechen und hierzu am Schloss manipuliert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen. (POL)
JUNI

21.06.17 - Kratzer an VW Touran: Die Fahrzeugseite eines VW Tourans in der Birkenstraße zerkratzten Unbekannte in Bingenheim. Der Eigentümer des Fahrzeugs hatte es am Sonntag gegen 22 Uhr dort geparkt und den Schaden in Höhe von etwa 1500 Euro am Dienstag gegen 19 Uhr festgestellt. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 in Verbindung zu setzen. (POL)

19.06.17 - Kratzer an VW Golf: Einen Schaden von etwa 1000 Euro an einem schwarzen VW Golf richtete ein Vandale am Freitag, zwischen 12.30 und 14 Uhr, in der Hauptstraße an. Der Täter verkratzte den PKW mit einem spitzen Gegenstand. Zeugen der Sachbeschädigung werden gebeten sich mit der Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung zu setzen. (POL)

MAI

23.05.17 - Haustür aufgehebelt: Am Kronberg in Bingenheim hebelten Einbrecher zwischen 12 und 19 Uhr am gestrigen Montag die Haustür zu einem Einfamilienhaus auf und richteten dabei einen Schaden an der Tür an. Die Täter konnten aus dem Wohnhaus eine geringe Summe Bargeld entwenden. Hinweise auf die Einbrecher nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031/6010, entgegen. (POL)

22.05.17 - Alkohol und Tabak aus Supermarkt gestohlen: Mit schätzungsweise rund 300 Euro ist die Beute der Täter noch nicht einmal annähernd so hoch, wie der Schaden von etwa 4000 Euro, den sie am Samstag im Penny-Markt verursachten. Gegen 00.35 Uhr schlugen die Unbekannten gewaltsam die Eingangstüren zum Markt Am Sauerborn auf und entwendeten mehrere Dosen Tabak und einige Flaschen Alkohol. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen. (POL)
11.05.17 - Küster/in gesucht: Die evangelische Kirchengemeinde Echzell sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Küster/in. Informationen erteilt die Vorsitzende des Kirchenvorstandes, Frau Anja Leukel, unter Tel. 06008/930597 (EVK)
09.05.17 - Achtung Wildwechsel: In der Nacht von Montag zu Dienstag kam es im Kreisgebiet vermehrt zu Unfällen durch Wildwechsel. Glücklicherweise entstand lediglich Sachschaden. Auf der Kreisstraße 183 stieß ein 19-jähriger Fahrer eines VW Golfs aus Echzell um 22.45 Uhr bei seiner Fahrt nach Bisses mit einem Reh zusammen. Am Fahrzeug entstand im Frontbereich ein Schaden von etwa 3000 Euro. (POL)

08.05.17 - Zehntausende Euro Schaden: Im Berstädter Markwald beschädigten Unbekannte zwischen 14.30 Uhr am Freitag und 15 Uhr am Samstag zwei für den fortwirtschaftlichen Bereich genutzte Traktoren. Die Täter bohrten Löcher in die Reifen der Zugmaschinen und Anhänger und brachten ein Granulat in die Motoren der Zugmaschinen ein. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Hinweise auf die Täter nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen. (POL)

04.05.17 - Opel angefahren: Vermutlich beim Rangieren stieß ein Verkehrsteilnehmer zwischen 16 Uhr am Dienstag und 09.30 Uhr am Mittwoch in der Raunstraße in Bingenheim gegen einen geparkten roten Opel Corsa. Trotz eines entstandenen Schadens von etwa 2500 Euro an der Fahrerseite fuhr der Unfallverursacher einfach davon. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, ermittelt wegen Unfallflucht und bittet um Hinweise. (POL)
APRIL
28.04.17 - Gesundheitliche Probleme: Nach rechts von der Fahrbahn ab kam ein 70-jähriger Friedberger am Donnerstag, gegen 13.10 Uhr, mit seinem Skoda in der Echzeller Hauptstraße. Er prallte gegen einen am Fahrbahnrand geparkten BMW, der auf einen Skoda geschoben wurde. Die Ursache des Kontrollverlustes dürfe in einem plötzlich auftretenden gesundheitlichen Problem des Fahrers begründet gewesen sein. Sein PKW kippt nach dem Zusammenstoß auf die Seite, drehte sich und kam schließlich wieder auf den Rädern zum Stehen. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer ins Krankenhaus. An allen drei Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Skoda musste abgeschleppt werden. (POL)
11.04.17 - Mach mal langsam: Beim Blitzermarathon am 19. April sollen die hessischen Autofahrer an über 300 Messstellen für die Gefahr von Raserei im Straßenverkehr sensibilisiert werden. Auch Echzell wird als Messstelle genannt, konkret die L 3412. HIER findet ihr alle Kontrollstellen. (TW)
07.04.17 - Wiegehäuschen aufgebrochen: Gewaltsam verschaffte sich ein Eindringling zwischen 09.30 Uhr am Mittwoch und 08.30 Uhr am Donnerstag Zutritt zu einem alten Wiegehäuschen auf dem Gelände eines Stein verarbeitenden Betriebes in der Kronstraße in Bingenheim. Der Täter beschädigte eine Kamera und trat ein Fenster auf. Entwenden konnte der Täter nichts, denn Wertsachen befanden sich keine in dem Wiegehäuschen. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen. (POL)
05.04.17 - In NRW den Lappen abgegeben: Heute gegen 02:20 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Gelsenkirchener Altstadt einen 48jährigen Autofahrer aus Echzell. In seiner Atemluft stellten die Polizisten deutlichen Alkoholgeruch fest. Sie boten ihm einen Alkoholtest an, den er freiwillig durchführte. Dieser ergab einen Wert von 1,1 Promille. Die Beamten nahmen den 48-Jährigen mit zur Wache. Nach Hinweisen auf Drogenkonsum des Autofahrers, entnahm ein Arzt auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Essen zwei Blutproben. Die Polizisten stellten zudem den Führerschein des 48-Jährigen sicher und untersagten ihm die Weiterfahrt. Ihn erwartet ein Strafverfahren. (POL)
03.04.17 - Dieseldieb: Aus einem Bagger und einem Radlader Am Sauerborn zapfte ein Dieb zwischen Samstagnachmittag und dem heutigen Montag jeweils etwa 50 Liter Diesel ab, nachdem er die Tankdeckel aufgebrochen hatte. Hinweise auf den Täter nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen. (POL)
MÄRZ
31.03.17 - Neuer Standort für Altglascontainer: Die Altglascontainer in der Straße Am Sauerborn (vor dem Penny-Markt) wurden entfernt. Der neue Standort ist ab sofort in der Beundestraße, gegenüber der katholischen Kirche. Alle Glascontainer-Standorte in der Gemeinde findet ihr bei Tipps und Links unter "Müllentsorgung" (TW)
27.03.17 - Verstärker und Lautsprecher gestohlen: Aus einer Gartenhütte zwischen Gettenau und Bingenheim entwendete ein Dieb zwischen Freitag, 17. März, und Samstag, 25. März, einen Verstärker und zwei Lautsprecher im Wert von 150 Euro. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. (POL)

26.03.17 - Soziales Engagement: Seit August 2015 unterstützt "Freddy's Pinball Paradise" die Echzeller Kindergärten, indem die Einnahmen aus dem jeweils neuesten Flipper an die "Alte Molkerei", die "Rappelkiste" und den "Lilliput" gespendet werden (BERICHT). Zum offenen Spieletag am gestrigen Abend hatte Yvonne Pika - Tochter von Freddy - die Idee, auch die Kurt-Mossdorf-Schule zu bedenken. Am Tresen bot sie den Flipperfans selbstgemachte Blätterteigröschen an, die gegen eine Spende verzehrt werden konnten. Die Gäste griffen gerne zu und freuten sich über die kleinen Leckereien. Weitere Aktionen zugunsten der KMS sollen an den nächsten Spieletagen, jeweils am letzten Samstag eines jeden Monats, folgen. Wir freuen uns über Yvonnes Einsatz für die Echzeller Kinder und werden weiter berichten. (TW)

21.03.17 - Werkzeug gestohlen: Die Scheibe eines weißen VW Transporter schlugen Diebe in der Nacht zum heutigen Dienstag in der Taunusstraße in Gettenau ein. Zwischen 16 Uhr am Montag und 07.45 Uhr entwendeten sie Werkzeuge im Wert von über 4000 Euro aus dem Kleintransporter. Der Transporter war von außen als Firmenwagen eines Handwerkbetriebes zu erkennen. Die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, bittet um Hinweise auf die Täter. (POL)
21.03.17 - Weitere Zeugen gesucht: Wie bereits berichtet beging ein Fahrzeugführer im Februar in Bisses eine Unfallflucht, nachdem er von der Kreisstraße 183 am Ortseingang von Bisses von der Fahrbahn abgekommen war und nach rechts in den Zaun einer Schreiner prallte. Aufgrund einer Zeugenaussage ist inzwischen klar, dass sich der Unfall am Dienstag, 12. Februar, gegen 18.30 Uhr ereignet haben muss. Im Rahmen der Ermittlungen wurde ebenfalls bekannt, dass mehrere Fahrzeugführer anhielten und ihre Hilfe anboten. Sie sahen den Unfallverursacher und können vielleicht wichtige Hinweise zu ihm und seinem Fahrzeug geben. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet die anhaltenden Verkehrsteilnehmer sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen. (POL)
13.03.17 - Zwei Fahrer ohne Fahrerlaubnis: Am Sauerborn zog die Polizei am Samstagmittag kurz hintereinander zwei Rollerfahrer aus dem Verkehr, die ihre Zweiräder vermutlich ohne die erforderliche Fahrerlaubnis und ohne einen bestehenden Versicherungsschutz führten. Gegen 11.40 Uhr mussten daher ein 34-jähriger Echzeller und ein 54-jähriger Echzeller ihre Fahrten beenden. Gegen sie wird nun wegen des Verdachtes des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt. (POL)
13.03.17 - Schmuck und Bargeld gestohlen: In ein Einfamilienhaus in der Horloffstraße in Bisses drangen Einbrecher zwischen 18.30 und 22.30 Uhr am Freitag ein. Die Täter öffneten gewaltsam die Kellertür des Hauses, durchsuchten dieses und ließen Schmuck und Bargeld mitgehen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang. (POL)
06.03.17 - Einbruch in Gettenau: Um 04:45 Uhr am Samstag gelangten mindestens zwei Einbrecher durch ein aufgehebeltes Kellerfenster in ein Einfamilienhaus in der Taunustraße in Gettenau. Im Haus durchwühlten sie mehrere Schränke durchwühlt und entwendeten Schmuck. Die im Bett schlafende Bewohnerin wurde durch die Täter wach. Sie beschreibt zwei dunkel gekleidete Männer. Einer der Beiden sei deutlich größer gewesen als der Andere. Als Folge der Tat bleibt für die Bewohnerin die psychische Belastung. Körperliche Verletzungen trug sie glücklicherweise nicht davon. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen nimmt die Polizeistation in Friedberg unter 06031-601-0 entgegen. (POL)
06.03.17 - Keine Beute: Irgendwann zwischen 19 Uhr am Freitag und 06 Uhr am Samstag verschafften sich Einbrecher Zutritt zu einem Einfamilienhaus in der Hauptstraße in Gettenau. Die Täter durchsuchten das Haus teilweise, konnten jedoch nach bisherigen Erkenntnissen keine Beute machen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise. (POL)
FEBRUAR
27.02.17 - Beschädigter PKW? In der Hauptstraße parkte eine Frau aus Nidda am Samstag, gegen 12 Uhr, vor einer Bäckerei ihren silberfarbenen Audi ein. Dabei beschädigte sie möglicherweise ein anderes Fahrzeug. Bislang meldete sich bei der Polizei jedoch niemand, der von einem dort entstandenen Schaden an seinem PKW berichtete. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, nimmt entsprechende Hinweise entgegen. (POL)
24.02.17 - Spiegel abgefahren: Mit den Spiegeln berührten sich zwei PKW auf der Landstraße 3187 zwischen Bingenheim und Blofeld am Donnerstagabend, gegen 18.30 Uhr. Dabei entstand an einem schwarzen Golf ein Schaden von etwa 500 Euro. Da der Unfallgegner in Richtung Bingenheim davon fuhr, bittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, um Hinweise auf ihn. Wer konnte einen PKW mit beschädigtem linken Außenspiegel in diesem Zusammenhang beobachten? Aufgrund der Dunkelheit und des Regens zum Unfallzeitpunkt ist keine nähere Beschreibung möglich. (POL)
22.02.17 - Wie blöd muss frau sein? Keinen Führerschein, einen nicht zugelassenen PKW mit entstempelten Kennzeichen und der Konsum von Alkohol und Drogen - Es wären gleich drei Gründe gewesen, warum eine 26-Jährige aus Nidda am gestrigen Dienstagabend besser nicht mit ihrem PKW gefahren wäre. Am Mühlbach in Echzell kontrollierte eine Streife der Polizeistation Friedberg die Fahrerin, die anschließend mit zur Blutentnahme musste. Gegen 20 Uhr endete damit ihre Fahrt. (POL)
17.02.17 - Einbrüche in Büroräume: In der Nacht zum Donnerstag, zwischen 17.30 und 06.50 Uhr, verschafften sich Einbrecher gewaltsam Zutritt zu den Büroräumen einer Autolackiererei Am Römerschacht. Die Täter hebelten eine Fenster auf und gelangten so in das Gebäude, welches sie durchsuchten. Ob die Einbrecher etwas mitgehen lassen konnten, ist noch unklar. Auch in eine benachbarte Kfz-Werkstatt brachen vermutlich dieselben Täter in der Nacht zum Donnerstag ein. Zwischen 19.15 und 06.35 Uhr entwendeten sie mindestens Bargeld und einen Laptop aus den Büroräumen. In diese waren sie gelangt, nachdem sie ein Fenster eingeschlagen hatten. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen in diesem Zusammenhang. (POL)
13.02.17 - Zaun und Baum erwischt: Die Kreisstraße 138 von der Kreuzquelle kommend nach Bisses befuhr ein Unbekannter und kam dabei irgendwann zwischen 14 Uhr am Sonntag und 06 Uhr am heutigen Montag von der Fahrbahn ab. Kurz vor dem Ortseingang von Bisses prallte das Fahrzeug gegen einen Zaun und einen Baum auf dem Grundstück einer Schreinerei, auch zwei Leitpfosten wurden bei dem Unfall in Mitleidenschaft gezogen. Trotz eines verursachten Schadens von rund 3000 Euro fuhr der Unfallverursacher davon. Es ist davon auszugehen, dass an seinem PKW ebenfalls erhebliche Schäden vorzufinden sind. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang. (POL)
10.02.17 - Mit über drei Promille unterwegs: Von einem Wirtschaftsweg, kurz vor dem Ortseingang von Bingenheim kommend, bog eine 43-jährige Echzellerin am Donnerstagmittag mit ihrem Ford nach links auf die Landstraße 3188 ein. Dabei wählte sie jedoch einen unglücklichen Moment aus, in dem gerade eine 53-jährige Florstädterin mit ihrem Opel auf der Landstraße den Wirtschaftsweg passierte. Es kam zur Kollision zwischen Ford und Opel, bei der beide PKW mit etwa 8000 Euro erheblich beschädigt wurden. Sie mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden. Die Ursache für den Zusammenstoß könnte in einem vorangegangenen Alkoholkonsum der Echzellerin liegen. Deutlich über drei Promille zeigte ein Atemalkoholtest bei ihr an, weshalb sie zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht wurde. (POL)
09.02.17 - Opel zerkratzt: Unbekannte zerkratzten einen in der Schulstraße geparkten orangefarbenen Opel und verursachten dadurch einen Schaden von rund 2000 Euro. In der Nacht von Freitag auf Samstag hinterließen die Täter an beiden vorderen Türen die Kratzer. Hinweise hierzu erbittet die Polizeistation Friedberg, Tel. 06031-601-0. (POL)
06.02.17 - Alkoholisiert Unfall gebaut: Ein 44-Jähriger aus Echzell fuhr am Sonntagmorgen gegen 04.20 Uhr an der Kreuzung Hauptstraße und Schulstraße unvermittelt gegen das Heck eines Sprinters. Die 28-jährige Sprinterfahrerin aus Wölfersheim befuhr die Hauptstraße in Richtung Gettenau. Der 44-Jährige ließ sie zuerst passieren, fuhr dann aber plötzlich an und verursachte dadurch Schaden in Höhe 400 Euro am Sprinter und 600 Euro an seinem Golf. Im Zuge der Unfallaufnahme stellten die Beamten nicht nur fest, dass der 44-Jährige die Vorfahrt der 28-Jährigen hätte achten müssen, sondern auch, dass die Unfallursache wohl auch mit dem vorherigen Alkoholkonsum des Echzellers in Verbindung zu setzen ist. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von knapp 1,3 Promille. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit und keiner der Fahrer verletzte sich bei dem Unfall. Für den 44-Jährigen ging es im Anschluss mit zur Polizeistation, wo eine Blutentnahme durchgeführt- und sein Führerschein sichergestellt wurde. (POL)
JANUAR

 

26.01.17 - Vor Polizei geflüchtet - Zeugen gesucht: Die Uhr zeigte 00.30 Uhr, als eine Streife der Polizeistation Friedberg in der vergangenen Nacht einen silberfarbenen Golf kontrollieren wollte, dessen Fahrer offenbar etwas zu verbergen hatte und die Flucht ergriff.

Am Bahnhof in der Hauptstraße in Gettenau fiel den Beamten der dort stehende PKW auf. Als der Fahrer die sich ihm nähernde Streife bemerkte, wollte er wegfahren, wurde jedoch durch den vor ihm zum Stehen kommenden Streifenwagen gestoppt. Die Polizisten stiegen aus und beabsichtigten, den Mann am Steuer einer Kontrolle unterziehen. Der Fahrer gab in diesem Moment jedoch Vollgas und fuhr rückwärts mit seinem PKW davon. Dabei kam er nach etwa 200 Metern der Flucht mit dem PKW von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Hauswand.

Unbeeindruckt von der Kollision setzte er seine Fahrt anschließend fort und flüchtete nun vorwärts fahrend über einen Feldweg entlang des Bahnhofs in die Feldgemarkung. Neben dem Bahndamm im Feld bei Reichelsheim ließ er den PKW schließlich stehen, nachdem er - mit hoher Geschwindigkeit über Stock und Stein fahrend - die Streife etwas abgeschüttelt hatte. Zu Fuß gelang dem Fahrer die weitere Flucht in grobe Richtung eines Reiterhofes zwischen Reichelsheim und Leidhecken. Dabei durchquerte er trotz eisigem Wasser einen Flutgraben und konnte so endgültig die ihn verfolgenden Beamten abschütteln.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet nun um Hinweise. Wer nutzte den silberfarbenen VW Golf mit RÜD-Kennzeichen (Rheingau-Taunus-Kreis)? Wer konnte in der Nacht rund um Echzell und Reichelsheim einen auffälligen Fußgänger beobachten, der mit nasser Kleidung unterwegs gewesen sein dürfte?

Durch den Zusammenstoß des PKW mit der Hauswand blätterte an dieser der Putz ab, so dass von einem Schaden von mehreren hundert Euro auszugehen ist. Zudem entstand durch die Kollision und durch das Aufsetzen des PKW bei der Flucht durch die Feldgemarkung an diesem ein Schaden. Der Golf wurde sichergestellt.

Warum der männliche Fahrer, zudem keine weitere Beschreibung möglich ist, die Flucht ergriff, ist noch unklar. Neben einem möglichen Fehlen einer Fahrerlaubnis, kommt der Einfluss berauschender Mittel ebenso in Betracht, wie eine zuvor begangene Straftat. (POL)

25.01.17 - Einbruch in Echzell: Über ein Vordach kletternd konnten Einbrecher in der Nacht zum gestrigen Dienstag Am Sauerborn ein Fenster im Obergeschoss einer Fahrzeugbau-Firma aufhebeln und in die Geschäftsräume gelangen. Irgendwann zwischen 17.45 am Montag und 06.50 Uhr am Dienstag waren die Täter am Werk. Neben dem Fenster hebelten sie auch zwei Wertgelasse auf und entleerten einen Feuerlöscher. Entwenden konnten die Täter lediglich 25 Euro Bargeld und einen nicht entleerten Feuerlöscher, dafür richteten sie jedoch einen Schaden an, der sich auf mindestens 3000 Euro beläuft. Hinweise auf die Einbrecher erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. (POL)
21.01.17 - Betrunken unterwegs: Am heutigen Samstag, gegen 13.55 Uhr, kontrollierten Beamte der Polizeistation Friedberg in Echzell einen 48-jährigen Echzeller. Dabei ergab sich der Verdacht, dass der Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stand, weshalb er die Beamten zur Blutentnahme begleiten musste. Zudem führte er an seinem Auto einen Anhänger mit, für den er keinen Versicherungsschutz nachweisen konnte. Er muss sich daher nicht nur wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr, sondern auch wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. (POL)
21.01.17 - Einbruch in Echzell: Die Kellertür eines Einfamilienhauses im Limesring versuchten Einbrecher zwischen 09 und 21 Uhr am Freitag aufzuhebeln. Dies gelang den Tätern nicht, es blieb bei einem Sachschaden. Hinweise in diesem Zusammenhang nimmt die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, entgegen. (POL)
20.01.17 - Von der Sonne geblendet: Ein Rettungswagen brachte eine 80-jährige Echzellerin am Donnerstagmorgen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus, nachdem sie gegen 11.10 Uhr in einen Unfall verwickelt war. Die Hauptstraße überquerte die Seniorin, als ein 43-Jähriger aus Nidda mit seinem BMW mit ihr zusammenstieß. Der Fahrer gab an, aufgrund der tiefstehenden Sonne, in seiner Sicht beeinträchtigt gewesen zu sein. (POL)
19.01.17 - Einbrecher in Bingenheim: Erst hebelten Unbekannte in der Hügelstraße in Bingenheim die Kellertür eines Einfamilienhauses auf, dann machten sie sich ohne weitere Tatbegehung aus dem Staub. Ob die Täter sich ertappt fühlten oder ihnen etwas anderes dazwischen kam, ist unbekannt. Irgendwann zwischen dem 11. und 18. Januar waren sie am Werk. (POL)
19.01.17 - Einbrecher in Echzell: Vermutlich konnten die Einbrecher nichts entwenden, die am gestrigen Mittwoch in ein Haus im Limesring einbrachen. Die Abwesenheit der Hausbewohner zwischen 12 und 18.45 Uhr nutzten die Täter aus, um eine Terrassentür gewaltsam aufzubrechen. Die Täter durchsuchten die Wohnräume, fanden aber offenbar nichts, was auf ihr Interesse stieß. Hinweise auf die Einbrecher erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. (POL)
05.01.17 - Einbruch in Gartenhütte: Aus einer Gartenhütte in der Lindenstraße entwendeten Unbekannte einen Kühlschrank, eine Spielkonsole und eine Elektroheizung im Gesamtwert von etwa 300 Euro. Vermutlich war also für den Abtransport auch ein Fahrzeug von Nöten. Um in die Gartenhütte zu gelangen, brachen die Diebe zwischen 18.45 Uhr am Dienstag und 11.30 Uhr am Mittwoch das Vorhängeschloss an der Tür auf. Hinweise erbittet die Polizeistation Friedberg, Tel. 06031-601-0. (POL)

 

Weitere Veranstaltungen, Ereignisse und (ur)alte Nachrichten finden Sie HIER


Quellenangaben:

ECH Gemeinde Echzell
EVK Evangelische Kirchengemeinde Echzell
EWO Echzeller Wochenzeitung
FAZ Frankfurter Allgemeine Zeitung
FFE Freiwillige Feuerwehr Echzell
FNP Frankfurter Neue Presse
FR Frankfurter Rundschau
HR Hessischer Rundfunk
KA Kreis-Anzeiger / Tipp / Sonntag-Anzeiger
KFV Kreisfeuerwehrverband Wetterau
MB Mittelhessen-Bote
POL Polizei-Pressemitteilung
PRV Allgemeine Mitteilungen
SON Sonstige Artikel
TW Selbst verfasste Artikel

Lokale Zeitungen online:

In unserer Region berichten eine Lokal- und zwei Tageszeitungen über das lokale Geschehen. In der Echzeller Wochenzeitung werden darüber hinaus Gemeindeinformationen und amtliche Bekanntmachungen veröffentlicht. An dieser Stelle herzlichen Dank für die jahrelange gute Zusammenarbeit und Unterstützung.