"Stärke trinken" am 6. Januar 2017

Zum siebten Mal in Folge veranstalteten die Landfrauen Echzell das "Stärke trinken" in der evangelischen Kirche Echzell und über 120 Besucher folgten der Einladung zu diesem, mittlerweile traditionellen, Highlight zum Jahresbeginn.

Nach der Begrüßung durch Pfarrerin Alrun Kopelke und die Vorsitzende des Kirchenvorstands, Anja Leukel, begeisterte der gemischte Chor "Einheit" Echzell die Anwesenden mit dem Lied Nette Begegnung. Danach lasen Anja Leukel und Christiane Wettig den Psalm 27.

Bei ihrer Ansprache zum Thema "Woher nehme ich die Kraft für das kommende Jahr" erzählte Pfarrerin Kopelke die Geschichte der 1847 geborenen Margarete Steiff, die an Kinderlähmung erkrankte und trotz aller Widrigkeiten niemals aufgab. Die junge, lebenslustige Frau gründete als Behinderte in einer Zeit, als Inklusion ein Fremdwort war, ein Weltunternehmen, das uns bis heute mit dem Slogan "Steiff-Knopf im Ohr" vertraut ist. Aus dieser Geschichte heraus lässt sich ableiten dass man mit Kraft, Geduld und Vertrauen durchaus in der Lage ist, etwas zu erreichen und niemals aufgeben sollte.

Nach dem gemeinsamen Lied "Von guten Mächten wunderbar geborgen" erfreuten uns die Sternsinger der katholischen Kirchengemeinde Echzell/Wölfersheim mit Liedbeiträgen und Segenswünschen bevor die Landfrauen und -männer leckeren Glühwein, Kinderpunsch sowie Schmalzbrote und Laugenbrezeln kredenzten. Wie in den vergangenen Jahren nutzten die Besucher das Zusammensein für Gespräche und gute Wünsche zum Jahreswechsel.

Das "Stärk' antrinken" ist ein alter Brauch zu Beginn eines jeden neuen Jahres. Verbreitet ist dieser vor allem in Oberfranken und den angrenzenden Regionen. „Stärk’“ oder „Stärke“ steht dabei für Kraft und Gesundheit. Niemand weiß, was das neue Jahr mit sich bringt. Es ist deshalb Brauch, sich gegen alle möglichen Widrigkeiten zu wappnen. Dazu trinkt man sich im Kreise von Familie oder Freunden Kraft und Gesundheit – die „Stärk“ – an.

Für die Qualität der Bilder in diesem Jahr bitte ich um Verständnis. Es stand leider nur meine "kleine" Canon zur Verfügung, die leider qualitativ keine so guten Aufnahmen liefert.

 
 
 
 
 
 

Text und Bilder: Thomas Wettig

 
Sollte eine der gezeigten Personen oder ihrer gesetzlichen Vertreter Einwände gegen die Veröffentlichung eines Bildes auf diesen Seiten haben, bitten wir um sofortige Information. Das betreffende Bild wird dann umgehend entfernt oder der betreffende Teil unkenntlich gemacht.